Wie Du Deine Positionierung effizient unterstützt #3

Dagmar Recklies ist Strategieexperin

Eine treffsichere Positionierung ist heute die Grundlage für eine erfolgreiche Kundengewinnung. Doch die beste Positionierung verliert ihre Wirkung ohne genau abgestimmte Umsetzung im Marketing. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du mit Begriffswelten und Textbausteinen einen Fundus an passenden Formulierungen für Deine gesamte Kommunikation schaffst. Damit kannst Du nicht nur Deine Positionierung konsistent und einprägsam vermitteln. Dein Marketing wird auch effizienter, weil Du die Formulierungsarbeit nur einmal erledigen musst.

 

Konsistenz als Erfolgsfaktor für Marketing und Positionierung

Die Aufgabe der Positionierung ist es, gezielt das richtige Bild von Dir oder Deinem Angebot im Kopf Deiner Zielkunden zu erzeugen. (Denn wenn Du ihnen kein Bild zeigst, machen sie sich selbst eines. Mehr dazu erfährst Du hier: Du kannst nicht, nicht positioniert sein. Du stellst dabei genau die Aspekte in den Vordergrund, die bei Deinen Kunden auf die größte Resonanz stoßen. So fühlen sie sich von Dir verstanden. Sie erkennen, dass sie bei Dir „genau richtig“ sind.

Leider ist unsere Zeit geprägt von Informationsüberflutung und erschreckend kurzen Aufmerksamkeitsspannen. Selbst wenn Deine Botschaft perfekt für den Empfänger passt heißt das noch nicht, dass er sie auch wahrnimmt und behält.

Hier wird Konsistenz zu Deinem Verbündeten. Verwende immer wieder gleiche Schlüsselwörter und Kernaussagen. Natürlich darfst Du dabei sprachlich variieren, um lebendig und natürlich zu wirken. Allerdings sollten sich ausgewählte Begriffe und Botschaften wie eine Erkennungsmelodie durch Deine Kommunikation ziehen. Dadurch wirst Du für Deine Zielgruppe wiedererkennbar und bleibst allmählich in Erinnerung.

Du verknüpfst auf diesem Weg wichtige Informationen über Dich und Dein Angebot mit bestimmten Schlüsselwörtern. Im Idealfall kommt diese Verknüpfung Deinen Zielkunden sofort in den Kopf:

„Das ist doch die, die …[Wofür Du stehst]“

„Moment mal, auf diesem Gebiet kennt sich doch … [Dein Name] aus.“

 

Wie Du mit Begriffswelten und Textbausteinen sicher und konsistent kommunizierst

Doch in der Alltagshektik und dem schnellen Post auf Social Media fällt es schwer, so konsistente Botschaften zu transportieren.

Aus diesem Grund empfehle ich Dir, Begriffswelten und Textbausteine bereitzuhalten.Im ersten Schritt musst Du natürlich Klarheit über Deine Positionierung haben.

  1. Wofür stehst Du?
  2. Was ist das wichtigste, das sich ein neuer Kontakt über Dich merken soll?
  3. Woran sollen sich Menschen bei Deinem Namen erinnern?

 

Die Arbeit mit Begriffswelten

Aus diesen Informationen leitest Du nun Schlüsselbegriffe und kurze Wortgruppen ab. Diese sollten Deine Positionierung genau wiedergeben.

Es kann sich dabei um einzelne Worte, Wortgruppen, Halbsätze und kurze Statements handeln.

Wichtig ist, dass Du dabei die Sprache Deiner Zielgruppe verwendest:

  • Welche Wörter verwenden sie und welche nicht?
  • Welche Begriffe sind bei ihnen positiv besetzt?
  • Mit welchen Worten würden sie ihr Problem und ihr Ziel beschreiben?
  • Nach welchen Begriffen würden sie suchen?

Im Idealfall findest Du auch einige Formulierungen, die nicht bereits abgenutzt sind, weil sie jeder verwendet.

Bei mir enthält die Begriffswelt „Positionierung“ z.B. Folgendes:

Beispiel für Begriffswelt „Positionierung“

 

Besonders die Begriffe „treffsichere Positionierung“ und „entspanntes Marketing“  verwende ich sehr oft in Angebotsbeschreibungen, meinen Webinaren und in Podcastfolgen.

Du hast nun einen Fundus an Begriffen, den Du in jeder Art Kommunikation verwenden kannst. Beispiele sind Selbstvorstellungen, Produktbeschreibungen, Marketingtexte, alle Inhalte für Dein Content Marketing, Grafiken für Instagram, Pinterest und Facebook …

Durch die ständige Wiederholung dieser Formulierungen prägen sie sich bei den Lesern allmählich ein. Du wirst mit diesen Aussagen in Verbindung gebracht.

 

Die Arbeit mit Textbausteinen

Textbausteine sind zusammenhängende Formulierungen von einem bis ca. fünf Sätzen. Sie beschreiben Dich oder Deine Angebote.

Du kannst Textbausteine z.B. vorbereiten für

  • Deine Selbstvorstellung / Dein Elevator-Pitch
  • Beschreibungen Deiner Produkte und Leistungen
  • Beschreibungen Deiner Blogposts, Videos, Podcastfolgen u.a..

 

So kannst Du Deine Positionierung durch gut formulierte und konsistente Aussagen unterstützen. Am besten erstellst Du zu jedem Zweck gleich mehrere Varianten von Textbausteinen in unterschiedlicher Länge. Damit hast Du für jeden Anlass und jede Situation immer die passende Formulierung bereit.

 

Praxisbeispiele für Dich

Für meine Selbstvorstellung habe ich mehrere Texte von ein bis vier Sätzen:

  • Das klassische Ein-Satz-Elevator-Pitch wenn genau das gefordert ist.
  • Zwei Sätze Kurzvorstellung, z.B. wenn ich in neue Facebook-Gruppen eintrete.
  • Eine „formellere“ Formulierung für die Autorenbox unter Gastbeiträgen und ähnliche Zwecke.
  • Eine informellere Formulierung für das mündliche Gespräch.

 

Ich erstelle zu jeder Podcastfolge mehrere Kurzbeschreibungen:

  • Zwei bis drei Sätze für Posts auf unserer Facebook-Seite.
  • Ein Satz für Posts in anderen Facebook-Gruppen und Seiten
  • Mehrere einzelne kurze Sätze für Posts auf Twitter und Pinterest.

Beispiel Kurzbeschreibungen für eine Podcastepisode

Kurze Beschreibungen zu jeder Podcastfolge

#151 Wie nah lässt Du Deine Kunden und Follower an Dich heran?

Diese Kurzbeschreibungen poste ich auf Twitter und nutze sie für Pinterest-Grafiken:

Pinterest iist eine sehr gute Suchmaschine

Die großen Vorteile: Konsistenz und Effizienz

Der große Nutzen der Begriffswelten und Textbausteine liegt darin, dass Du nur einmal Zeit und Arbeit in richtig gute Formulierungen investierst. Von da an steht Dir ein Fundus vorbereiteter Texte zur Verfügung. Du musst nur noch den passenden auswählen.

Damit stellst Du zum einen sicher, dass Du immer die gleichen Schlüsselbegriffe verwendest, mit denen Du in Verbindung gebracht werden möchtest. Keine versehentlichen Neukreationen und Variationen, die Deiner Zielgruppe das Wiedererkennen schwer machen! Deine Botschaften sind konsistent, wiedererkennbar und einprägsam.

Durch die Verwendung von Textbausteinen in mehreren Varianten sorgst Du trotzdem für Abwechslung. Du hast damit für jede Situation die passende Formulierung. Wenn Du immer und überall exakt die gleichen Sätze verwendest, wirkt das schnell automatisiert und unpersönlich.

 

Der zweite, große Vorteil besteht in der Effizienz. Wann immer Du über Dich und Deine Angebote sprechen möchtest – Du hast schon etwas Passendes einsatzbereit. Kein langes Überlegen mehr! Du musst nie mehr fünfmal die gleiche Aussage in einem ordentlichen Satz unterbringen.

Mit den Textbausteinen und Wortwelten hast einen großen Fundus an Aussagen, die Du schnell und mit wenig Aufwand für Social Media-Posts, Sprüchebilder, knackige Statements, Kurztipps für Deine Community und vieles mehr verwenden kannst. Damit wird auch Dein Contentmarketing zeitsparend und effizient.

 

+++++++

Über die Gastautorin, Dagmar Recklies

Die richtige Positionierung ist wichtig für Deinen Business Erfolg

 

Ich bin Dagmar Recklies von den Strategieexperten. Ich helfe Unternehmern, so über ihr Business zu sprechen, dass es bei den richtigen Menschen richtig ankommt. Am liebsten entwickle gemeinsam mit Selbständigen und Solo-Unternehmern ihre Umsatzbringer-Positionierung mit der sie Kunden gewinnen, ohne sich zu verbiegen.

Meine beruflichen Wurzeln liegen in der Strategieberatung. Ich bin seit über 15 Jahren selbständig. Meine erste Webseite ging 2001 an den Start.

 

Meine Inhalte und Angebote für Deine Umsatzbringer-Positionierung findest Du auf  meiner Seite „Recklies Management Project GmbH„.

Außerdem triffst Du mich bzw. unser Strategieexperten-Zweierteam auf Facebook, in unserer Facebook-Gruppe Effektive Positionierung für mehr Umsatz, auf Pinterest und im Strategieexperten-Podcast.

 

 

Lies hier auch den Beitrag von Kim Nadine Adamek zu Content Marketing!

(Visited 124 times, 1 visits today)

Bisher keine Kommentare

Kommentar hinterlassen