Instagram für Dein Unternehmen

Wie nutze ich Instagram professionell?

Wer denkt, Instagram sei nur für Teenager, die sich damit die Zeit vertreiben möchten, der hat weit gefehlt. Instagram ist eines der stärksten B2C aber auch B2B Tools, die Du nutzen kannst. Voraussetzung ist, dass Du es richtig nutzt.

Professionalität zeichnet sich durch verschiedene Kriterien aus, z.B. durch

  • gute Inhalte
  • gute Texte
  • ein aussagekräftiges Profil
  • gutes Bildmaterial
  • eine akzentuierte Positionierung
  • gute Ideen

 

Auf einige der oben genannten Punkte möchte ich etwas näher eingehen.

Bildermaterial für Dein Unternehmen

Wenn Du ein Unternehmensprofil bei Instagram hast, dann ist es wichtig das Dein Branding erkennbar ist. Als Farbe, als Schriftfont oder auch in der Aufmachung der Fotos (Bsp.: Filter nutzen). Auch ich muss hier noch „nach justieren“ denn ich habe bisher hauptsächlich aus Spaß Instagram genutzt. Je mehr ich mich aber rein fuchse, umso mehr sehe ich das Potenzial was dieser Kanal birgt! Und auch mit gutem, adäquatem Bildmaterial kannst Du Deine Nische bedienen, Deine Zielkunden sehr gezielt ansprechen und erreichen!

 

 

Worte sind mehr als Hashtags

… auch bei Instagram! Wer eine gute Profilbeschreibung hat mit einer starken ersten Zeile, der hat schon etwas auf der Haben-Seite! Es darf auch mehr als nur 2 bis 3 Zeilen Text sein. Emotionen, Informationen und Tipps. Unter den Text, die Bildbeschreibung kommen die maximal 30 Hashtags. Diese sind zum einen Deine Keywords, Dein Unternehmensname etc. Auf der anderen Seite sind es die Begriffe, die Deine Zielgruppe eingibt um nach Deinen Produkten oder Dienstleistungen zu suchen.

Wenn Deine Zielgruppe deutsch ist, dann poste auch bitte nur deutsche Begriffe, denn sonst „lockst“ Du auch englisch-sprachige Zielgruppen an. Das gilt auch für Trend-Begriffe. Wenn Du also z.B. #beyouniqe eingibst, dann ist das nicht sehr spezifisch und nimmt Dir einen wertvollen Platz für ein zielgerichtetes Hashtag!

 

 

Story: neues Feature 2018

Die Story ist ein (oder mehrere) 15 Sekunden Video(s), die Du hochladen kannst. Du kannst sie mit Deinem Standort, Hashtags, Grafiken (wie z.B. Herzchen) oder sonstigem versehen. Sie dienen auch der Reichweite und der Unterhaltung. Hier kannst Du auch mal freches, lustiges oder privates unterbringen, wenn Du möchtest. Eine Story kannst Du auch in ein Highlight ziehen. Highlights sind Kategorien (Sammlungen), die Du zuordnen kannst und die kreisförmig – unter Deinem Profil dargestellt werden. Hier zwei Beispiele

 

Die digitallotsen 

Instagram ist ein gutes Werkzeug für Dein Business

Oder Herr Letter 

Instagram hat ein paar neue Features - eines davon sind die Highlights

Ich habe in meinem Freebie-Bereich übrigens eine Vorlage für ein Highlight Cover hinterlegt. Schau doch mal nach und editiere es nach Deinen Wünschen.

Wie nutzt Du Instagram und hast Du eine Strategie?

 

(Visited 73 times, 3 visits today)

22 Comments

  • L♥ebe was ist November 8, 2018 at 4:14 pm

    Instagram ist ja eine Plattform, die ich jahrelang wirklich gesuchtet habe 🙂
    ich mag auch immer noch super gerne mal durchscrollen und mir Inspiration fischen … nur selber produzieren, da bin ich inzwischen etwas eingeschlafen 😉

    mal schauen, ob ich da noch den Drive wiederfinde

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 8, 2018 at 5:17 pm

      Es ist aber auch schwierig finde ich alles zu bedienen und auch dran zu bleiben… Danke Dir, Tina! LG! Sirit

      Reply
  • Sarah November 8, 2018 at 9:33 pm

    Hab deinen Artikel vorhin bei Facebook gesehen und erst mal abgespeichert 🙂 Ich gebe mir gerade bei Instagram sehr viel Mühe und ich finde da gerade meinen Spaß wieder. Das war auch mal anders!

    Mein Bilder bekommen gerade nur „den einen“ Filter, damit es einfach einheitlich aussieht. Auch meine Texte versuche ich gerade aussagekräftiger und länger zu verfassen… naja wie du merkst arbeite ich gerade sehr daran 🙂

    Liebst,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 9, 2018 at 7:55 am

      Ja! Klasse! Viel Spaß und Erfolg dabei! LG, Sirit

      Reply
  • Juliette Manuela Braatz November 8, 2018 at 10:30 pm

    Ich taste mich gerade am Instagram heran, weil es eine weitere Plattform ist, um Leserinnen und Leser zu erreichen, aber so richtig Spaß macht es mir da noch nicht. Ich bin zu sehr auf Facebook fixiert, glaube ich.

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 9, 2018 at 7:54 am

      Ja, das kenne ich aber ich finde, dass Facebook eben auch nicht mehr ist was es mal war, deshalb bin ihc in anderen Kanälen auch unterwegs. VG! Sirit

      Reply
  • Avaganza November 8, 2018 at 10:43 pm

    Ich verwende Instagram sehr gerne! Allerdings habe ich bei den Stories viel mehr die mir folgen als ich bei den Fotos likes bekomme … sehr interessant. Kennst du das auch?

    Liebe Grüße
    Verena

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 9, 2018 at 7:54 am

      Ich habe das noch nicht immer zeitnah verfolgt, muss ich aber mal machen! Danke für den Tipp! VG! Sirit

      Reply
  • Dr. Annette Pitzer November 9, 2018 at 8:18 am

    Ich verwende Instagram überhaupt nicht. Hab es mal probiert aber da ich kein Handy besitze wieder aufgegeben. Geht das mittlerweile auch ohne Handy?
    Alles Liebe
    Annette

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 9, 2018 at 10:49 am

      Hallo Anette! Ohne Handy wird es schweirig, denn Fotos für Instagram macht man ja „eigentlich“ mit dem Handy, nutzt dann eine App um das passende Layout drüber zu legen etc und läd es dann hoch. Ich schaue aber nochmal wie es vom Rechner aus gehen könnte. VG! Sirit

      Reply
  • Marion November 9, 2018 at 9:02 am

    Nicht jede Branche passt zu Instagram. Oder eher umgekehrt. Ich habe lange mit Insta gekämpft. Vor allem wenn man keine Nische belegt, sondern sehr breiten Content anbietet. Dann wird es mürbe. Was mir bei Instagram auffällt ist, auf der Plattform selbst spielt sich auf unserem Account richtig viel ab. Als Media Betreiber ist mein Ziel jedoch Leser auf meine Seite zu bekommen. Da sieht es bei Instagram ganz schlecht aus. Pinterest dagegen ist eine Quelle, auf die ich nicht mehr verzichten werde. Hier kommen unsere Leser auf die Seite. Warum nicht in Insta? Weil kein Mensch auf Links klickt, bzw. Links nicht klickbar sind? Im Moment sind die Stories extrem gut besucht. – Ich finde nur keine Möglichkeit (ausser die kostenpflichtige Bewerbung), diese Betrachter auf meine Seite zu ziehen. Oder mache ich hier irgendwas verkehrt? Über Tipps und Feedback tät ich mich freuen. VLG Marion

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 9, 2018 at 10:47 am

      Hallo Marion! Und du baust auch immer einen call to action ein bzw. eine Frage oder Interaktion? Und weist auch auf Deine Seite hin? Mh, darüber muss ich mal nach denken … denn bei mir funktioniert das ganz gut. Sirit

      Reply
  • Busymamawio November 9, 2018 at 1:20 pm

    Instagram juckt mich schon so lange in den Fingern und es scheint für immer mehr Blogger einfach DER Durchbruch zu sein! Ich habe mich jedoch bis heute nicht so richtig ran getraut und finde einfach, dass ich dafür zu wenig fotografiere.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 9, 2018 at 2:39 pm

      Auch das fotografieren kommt mit der Zeit und zwar eben nicht jeden Staubkorn sondern gute Dinge, die auch mit Inhalten verbunden und gepostet werden können. Da gibt es aber eben auch Unterschiede zwischen Hobby-Instagramern und solchen die damit Netzwerk betreiben. VG!! Sirit

      Reply
  • Ina November 9, 2018 at 2:05 pm

    Instagram ist für uns nur Spass und kein ernsthafter Trafficbringer. Würde sich sicher ändern wenn man endlich mal Links anklicken könnte. Aber sonst ist das doch nur oberflächlich und nichts sagen , qualitativ wirklich gute Bilder bekommen oft nur wenig likes oder Kommentare aber sobald mal ein Kätzchen zu sehen ist oder ein Welpe dann gehts rund, überspitzt gesagt.

    LG aus Norwegen
    Ina

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 9, 2018 at 2:38 pm

      Ha! Das ist auch eine Sichtweise! Bei mir bringt es auf jeden Fall mehr, denn ich poste keine Kätzchen sondern gezielt mit gezielten Hastags, die mir auch was bringen, wie zum Beispiel Austausch mit anderen Unternehmerinnen. Ist sicher eine Frage der Herangehensweise. VG! Sirit

      Reply
  • Who is Mocca? November 9, 2018 at 4:26 pm

    Ich nutze IG auch beruflich bzw. für Unternehmen, die auf mich zukommen. Ich liebe es, unterschiedliche Strategien für die verschiedensten Kanäle zu entwerfen! <3

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 10, 2018 at 9:52 am

      Ja, das macht Spaß, oder? Ich danke Dir! LG, Sirit

      Reply
  • Avaganza November 9, 2018 at 9:55 pm

    Ich bin zwar auf Instagram, aber nicht mit meiner Firma! Ich sehe da im Gegensatz zu dir wenig Potential und werde mich eher auf Pinterest konzentrieren. Da ist derzeit noch immer viel Potential.

    Liebe Grüße
    Verena

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 10, 2018 at 9:51 am

      Ja, da bin ich auch. Ich bediene jeden Kanal anders, eben so dass er funktioniert für mich. Danke Dir! VG!

      Reply
  • Mihaela November 13, 2018 at 10:16 am

    Ich finde Instagram auch sehr wichtig. Leider wird es von vielen Unternehmen noch unterschätzt.

    Danke für deine hilfreichen Tipps! 🙂

    Liebe Grüße,
    Mihaela

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 13, 2018 at 10:23 am

      Danke Mihaela! Das ist lieb von Dir! Freut mich! Viele Grüße! Sirit

      Reply

Leave a Comment