Was ist Content Marketing? (#1, Kim Nadine Adamek)

Was ist content marketing?

Wenn wir uns mit dem Thema Online Marketing beschäftigen – und das tun wir als Unternehmer unweigerlich, dann lesen wir immer wieder vom Content Marketing. Ist es ein neues Buzzword, oder steht da richtig was hinter? Wenn Letzteres der Fall ist: Was denn? Diese Fragen möchte ich Dir in diesem Gastartikel gerne beantworten.

Das ist Content Marketing!

Content Marketing ist im Grunde das Kommunizieren von relevanten Inhalten zum Themenbereich eines Unternehmens. Es geht hierbei immer darum den Lesern, Fans, Zuhörern und Zuschauern einen sogenannten Mehrwert zu liefen, anstatt sie mit Werbung zu nerven. Wir geben diesen Menschen – unseren potentiellen Kunden – einen Grund uns wirklich zuzuhören. Sie haben etwas davon. Und ganz am Ende, werden sie ihr Geld bei uns lassen, weil sie uns so sehr vertrauen, dass sie es auch unbedingt bei uns lassen wollen!

Klingt fantastisch, oder? Soweit zur Theorie!

 

Wie transportiere ich Mehrwert?

Du kannst Wissen weitergeben – Whaaat?! Ja genau! Gib Dein Wissen preis und zeige der Welt so, dass Du es drauf hast. Mache ich hier jetzt gerade ja auch. Ich erkläre Dir, wie das Ganze funktioniert, womit ich mein Geld verdiene.

Wenn Du also irgendwann anfangen möchtest Content Marketing zu machen, wirst Du Dich vielleicht daran erinnern, dass ich Dir gesagt habe, wie es geht. Vielleicht kaufst Du bei mir dann Dein Strategiekonzept ein J.

Ich gebe regelmäßig mein Wissen preis – etwa einmal die Woche veröffentliche ich einen Blogbeitrag (diese Woche sogar zwei Mal). Ich poste täglich auf Facebook und Instagram und überall gibt es gratis Tipps.

Ich gebe sogar kostenlose Einstiegs-Coachings für Unternehmer/innen, die auf Instagram starten wollen.

All das macht mich nach und nach im Internet sichtbarer und zur Expertin in meinem Bereich. Ich muss mich nur trauen, mein Wissen preiszugeben – und Du auch!

Und ganz unter uns: Ich bin ja nicht die Einzige, die das macht. Das Internet ist voller Wissen. Es ist doch aber schön, wenn unsere potentiellen Kunden ihre Fragen mit unserem Content beantworten können, oder?

Du kannst außerdem unterhalten, schockieren, Schritt-für-Schrittanleitungen geben und alles tun, was Deiner Zielgruppe einen Mehrwert bringt. All das ist im Grunde Content Marketing.

 

Content Marketing ist wichtig für Deine Sichtbarkeit

Jetzt habe ich Inhalte und nun?

Wichtig ist, dass Du Deine Inhalte dort veröffentlichst, wo sie sicher sind: Nämlich auf Deiner Webseite. Nicht auf Facebook, nicht auf Insta, nicht bei Elopage oder Mailchimp – nein. Nur auf Deiner Webseite.

Von dort streust Du die Inhalte dann auf Facebook, Instagram, YouTube, Foren, Gruppen, Xing, LinkedIn und überall dort, wo Deine Zielgruppe unterwegs ist.

Nur dort!

Wichtig ist auch, dass Du das nicht ziellos machst, sondern mit Sinn und Verstand!

Finde erst mal heraus, wer überhaupt Deine Zielgruppe ist, wo sie sich aufhält und was sie interessiert. Andernfalls werden all Deine Mühen im Sande verlaufen.

Ungefähr so, solltest Du vorgehen, um zu wissen, welche Inhalte Du produzieren musst.

 

Wie mache ich eine Checkliste für mein Content Marketing

 

Und was genau habe ich nun von Content Marketing?

Ich sage es ganz direkt: Du wirst mehr Umsatz machen. Natürlich nicht gleich morgen, aber es wird sich auszahlen.

Es gibt aber noch weitere Vorteile:

  • Du wirst als Experte für Deine Themen wahrgenommen.
  • Du wirst Kunden haben, die mit Dir kommunizieren, Dir Feedback geben und so Deine Produkte verbessern können.
  • Du wirst erfahren, was Deine Kunden überhaupt wollen.

 

Natürlich ist es aber auch Arbeit:

  • Du musst Themen erarbeiten und planen.
  • Du musst die Inhalte posten und verteilen.
  • Du musst mit Deinen Zuschauern, Fans, Followern und Lesern kommunizieren. Sie werden Fragen stellen und Antworten verlangen.

 

Aber trotzdem wird sich der Einsatz lohnen. Hold Dir zur Not Hilfe dafür. Hilfe für die Content-Erstellung, Hilfe für das Verteilen und Streuen der Inhalte.

Aber am Ende wird es sich definitiv auszahlen. In der folgenden Folie kannst Du es nochmal sehen:

 

Wie erreiche ich meine Zielgruppe und meinen Wunschkunden?

 

Konnte ich Dich anstecken?

Du merkst vielleicht, wie sehr ich das Thema lebe.

Ich mache das aber auch einfach total gerne und liebe es mein Wissen weiterzugeben. Ich liebe es anderen Unternehmer/innen mit ihrem Marketing auf ein neues Level zu heben. Ich liebe es zu sehen, wie sie besser werden und wie gut sie sich auf dem Gebiet entwickeln.

 

Wenn Du Lust hast, Dich noch tiefer in das Thema einzulesen, habe ich einen aktuellen Blogartikel von mir für Dich „Zeige Dich als Experte!


Zur Gastautorin, Kim Nadine Adamek:

Ich bin Kim Nadine Adamek von den digitallotsen aus Hattingen. Ich beschäftige mich neben Webdesign (seit 15 Jahren) seit 2009 mit dem Thema Social Media Marketing. Und wenn man sich wie ich mit diesem Thema beschäftigt, kommt man an Content Marketing grundsätzlich nicht vorbei. Ich bin gelernte Mediengestalterin für Digital- und Printmedien (Schwerpunkt Web). 2011 habe ich mein nebenberufliches BWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing (FOM) beendet und 2014 mit einem Lehrgang zur zertifizierten Social Media Managerin abgerundet – ich wollte den Schein zu dem, was ich ohnehin schon mache 😉 ).

Seit 2011 bin ich außerdem selbständig und beschäftige mich mit den oben genannten Themen.

Du findest Kim N. Adamek außerdem hier:
Instagram, Facebook, Pinterest, YouTube

 

Was hast Du für konkrekte Fragen? Schreib mir einen Kommentar!

(Visited 110 times, 1 visits today)

25 Comments

  • Tina November 23, 2018 at 2:11 pm

    Super Thema und richtig informativ beschrieben. Es ist wichtig, dass man sich damit genauer auseinandersetzt.

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 24, 2018 at 7:31 am

      Ich leite es an Kim Nadine Adamek weiter!

      Reply
  • Busymamawio November 23, 2018 at 9:40 pm

    Das ganze ist ein richtig guter Ansatz. Allerdings sehe ich hier die Abgrenzung nicht wirklich. So wie du das beschreibst, macht ja jeder Blogger automatisch content Marketing. Wo ist der springende Punkt, der uns von der Masse abhebt?
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 24, 2018 at 7:30 am

      Hallo liebe Wioleta! Kim wird Dir antworten! LG!

      Reply
    • Kim Adamek // digitallotsen November 24, 2018 at 7:44 am

      Hallo Wioleta,

      da hast Du vollkommen recht! Der springende Punkt ist natürlich eine echte Strategie im Hintergrund, die klare Ziele verfolgt. Beispielsweise der Schreiner, der im Endeffekt seine Dienstleistungen verkaufen möchte. Er hat z.B. ein Blog, in dem er einfache Anleitungen für den DIY-Bereich veröffentlicht.

      Oder im Großen die Versicherung, die zielgruppenspezifisch ein FAQ aufbaut, das alle Fragen rund um ihre Angebote beantwortet. Und zwar entlang der gesamten Customer Journey. Jugendliche, die die erste Wohnung beziehen, haben andere Sorgen, als werdende Eltern (in Bezug suf Versicherungen).

      Reply
      • Textwelle - Redaktion November 24, 2018 at 11:49 am

        Danke, Kim!

        Reply
  • Carry November 24, 2018 at 7:50 am

    Super Beitrag, der ist Kim Nadine echt gut gelungen 🙂 Den kann ich auch in meinem Job sehr gut anwenden. Vielen Dank dafür. Vor allem Mehrwert ist wirklich wichtig, da stimme ich ihr absolut zu!

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 24, 2018 at 11:49 am

      Hallo Carry! Danke Dir! VG! Sirit

      Reply
  • Ina Apple November 24, 2018 at 10:33 am

    Danke für deinen informativen Beitrag, der hat mich jetzt natürlich ins Grübeln gebracht, wie ich mit meinem eigenen Blog und Content weitermache. Danke für den Anstoß auf jeden Fall!
    LG Ina

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 24, 2018 at 11:49 am

      Hallo Ina! Ich leite Deinen Kommentar gerne an Kim weiter! VG! Sirit

      Reply
  • Sandra November 24, 2018 at 11:09 am

    Es ist unglaublich wichtig, auf guten Content zu achten. Nicht unbedingt nur aus Marketingzwecken. Generell finde ich, dass jeder Blogger Wert auf seine Beiträge legen sollte. Ein toller, informativer Beitrag von Kim.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 24, 2018 at 11:48 am

      Ich leite es Kim weiter. Danke! VG!

      Reply
    • Textwelle - Redaktion November 24, 2018 at 11:48 am

      Hallo Sandra! Ich leite es an Kim weiter! Danke sehr!

      Reply
  • Sigrid Braun November 24, 2018 at 11:50 am

    Ein sehr interessanter und informativer Beitrag. Man merkt, wie sehr dich dieses Thema beschäftigt und auch, dass du weißt wovon du sprichst.
    Schön, dass du deine Tipps an uns weitergibst.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 24, 2018 at 12:12 pm

      Danke Dir Sigrid! Gebe die Info an Kim weiter!! LG nach USA!

      Reply
  • Anja November 24, 2018 at 12:51 pm

    Was für ein interessanter und informativer Beitrag. Und wie recht du hast. Meiner Erfahrung nach schreiben viele leider völlig an ihrer Zielgruppe vorbei. Beim Storytelling ist das leider nicht anders. Ich schließe mich also an und rate dazu, erst einmal die Zielgruppe kennenzulernen und dann mit wirklich relevanten Artikeln zu starten.

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 24, 2018 at 12:54 pm

      Du musst es ja als Storytelling expert wissen! Aber Du hast Recht: Zielgruppe ist die Orientierung für Alles. Ich danke Dir!

      Reply
  • Kim Nadine Adamek November 24, 2018 at 12:52 pm

    Danke euch allen für das positive Feedback!
    Ich freue mich, wenn ich helfen konnte oder das Grübeln angeregt habe 🙂

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 24, 2018 at 12:54 pm

      Danke Dir, Kim!

      Reply
  • Alice Christina November 24, 2018 at 4:49 pm

    Ein sehr spannendes Thema! Ich habe selbst Social Media Marketing und Online Marketing studiert – weshalb ich das natürlich umso spannender finde 🙂 Content Marketing und vor allem gutes Content Marketing ist für Firmen heutzutage enorm wichtig. Eine Strategie zu haben und Mehrwert zu liefern ist in der Online-Welt besonders wichtig 🙂

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von https://alicechristina.com

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 25, 2018 at 8:45 am

      Danke, Alice! Hab ein schönes Wochenende! VG, Sirit

      Reply
  • Sarah November 24, 2018 at 8:21 pm

    Ein sehr informativer Beitrag. Danke dafür 🙂
    Man merkt auf jeden Fall, dass du Ahnung hast. Und du hast übrigens einen sehr motivierenden Schreibstil 🙂

    Liebst,
    Sarah von. http://www.vintage-diary.com

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 25, 2018 at 8:44 am

      Danke, Sarah! Ich leite es an Kim weiter! Merci!

      Reply
  • L♥ebe was ist November 24, 2018 at 8:36 pm

    ein sehr informativer Beitrag! wenn ich mich so durch Artikel und Bligs klicke, merke ich auch immer wieder, dass die Schreiber oft völlig an ihrem eigenen Publikum vorbeischreiben – gerade wenn es dabei um Kooperationen geht …

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Reply
    • Textwelle - Redaktion November 25, 2018 at 8:44 am

      Danke, Tina! VG!S Sirit

      Reply

Leave a Comment