Wie erstelle ich einen Pin für Pinterest? (#5, Barbara Riedl)

Wie erstelle ich einen Pin bei Pinterest?

Pinterest ist eine Bildersuchmaschine und kann dir helfen, deinen Traffic auf deine Webseite massiv zu steigern. Darum sind gerade die Bilder und Grafiken so extrem wichtig. Oft vernachlässigt, aber genauso wichtig ist eine Optimierung des Textes für die Suchmaschine Pinterest.

Auf welche Faktoren solltest du nun achten?

4 wichtige Punkte, wie ein guter Pin aufgebaut ist

  1. Er ist visuell ansprechend
  2. Er ist hochformatig – am besten im Verhältnis 2:3
  3. Er wird oft repinnt und geklickt.
  4. Er beinhaltet die wichtigsten Suchbegriffe

 

Pinterest hilft Dir Ideen zu finden

Wie wird ein Pin relevant für die Suchmaschine Pinterest?

Das große Ziel aller Content Ersteller ist es, in den wichtigsten Suchmaschinen auf der ersten Seite zu landen.

Dies gilt für Google ebenso wie für Pinterest. Je weiter oben dein Pin auftaucht, desto mehr Reichweite und Repins wird er haben. Wenn du dann auch noch klickstarke Grafiken erstellst, kannst du massenhaft Traffic auf deine Webseite bringen und musst diese dann „nur noch“ in Newsletter-Abonnenten oder Käufer umwandeln.

Der wichtigste Punkt zuallererst ist, Inhalte zu erstellen, die für deine Zielgruppe relevant sind und so aufzubereiten, dass dein Wunschkunde dich findet.

Welche Schritte du setzen solltest, damit deine Inhalte optimal für Pinterest sind, erfährst du hier.

 

6 Schritte für SEO optimierte Pins

#1 Suchwörter recherchieren

Beginne jeden neuen Inhalt mit einer Recherche, welche Suchwörter benutzt werden. Das wird dir helfen, gleich die wichtigsten Wörter im Text zu verwenden und damit machst du gleich einmal Google glücklich.

Die wichtigsten Keywords für Pinterest recherchierst du am besten gleich auf der Plattform direkt.

#2 Keywordliste erstellen

Erstelle Dir eine Keywordliste und speicher sie dir so ab, dass du schnell darauf zugreifen kannst.

Wenn du sie regelmäßig erweiterst, wirst du bald ein gutes Set an Suchbegriffen haben und es wird dir auch leichter fallen, Keyword-Variationen zu finden.

 

#3 Keywords im Titel und im Beitrag verwenden

Sobald du eine längere Keywordliste hast, die zu deinen Inhalten passt und nach denen auch gesucht wird, nutze sie, um deine Inhalte auf deiner Webseite zu erstellen.

Wenn du Rich Pins nutzt, dann sind der Titel und die Metadescription des Beitrags gleich auch für Pinterest wichtig.

 

#4 Keywords in der Pin-Beschreibung nutzen

Wenn du die Suchbegriffe von deiner Liste auf deiner Webseite verwendest, dann ist das wunderbar für Google und für die Rich Pins deines Pinterest Accounts.

Doch auch die Pin-Beschreibung auf Pinterest ist ein wichtiger Platz für deine Keywords!

Schreibe hier für den Leser, verwende die wichtigsten Suchwörter auch in Varianten und setz am Schluss eine Handlungsaufforderung.

 

Wie funktioniert Pinterest?

#5 Keywords im Board-Titel

Die Pinnwände sind der zentrale Ort, wo andere Nutzer deine Pins sammeln.

Leg dir selbst Boards genügend Boards an, die zu deinem Thema passen und denk auch hier daran, schon im Titel wichtige Suchbegriffe von deiner Liste zu verwenden.

So werden nicht nur deine Boards über die Suche gefunden, sondern du hilfst Pinterest dabei, deine Inhalte zu kategorisieren, wenn deine Pins auf relevanten Pinnwänden mit aussagekräftigen Titeln landen.

#6 Keywords in der Board-Beschreibung

Die Beschreibung der Pinnwand ist ein idealer Platz für viele Keywords! Denn hier hast du 500 Zeichen, wo du unterschiedliche Varianten der Suchbegriffe von deiner Liste unterbringen kannst.

Das hilft nicht nur, dass deine Boards besser auffindbar werden, sondern in weiterer Folge wie im Punkt 5 auch deinen Pins.

Je mehr Suchbegriffe du verwendest, desto relevanter wird dein Board für diese Suchbegriffe und desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass genau dein Board oder dein Pin gefunden wird.

Schreibe auch hier für den Leser! Pinterest bestraft sogenanntes keyword stuffing – also die einfache Aneinanderreihung von Suchbegriffen – zwar noch nicht, aber dennoch solltest du hier an deinen Wunschkunden denken und sinnvolle Sätze schreiben.

Wenn du diese sechs Punkte beherzigst, hast du schon einen großen Schritt zu deinem Erfolg auf Pinterest gemacht!

Bist Du auch bei Pinterest? Lass uns vernetzen!

Über die Autorin

Pinterest ist eine tolle Ideen - Suchmaschine!

Mag. Barbara Riedl von KaleidoCom ist Expertin für Online-Marketing mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Online-Welt und liebt Pinterest seit 2010. Als diplomierte Trainerin für Erwachsenenbildung unterstützt sie Kleinunternehmen mit Strategien und Taktiken für Pinterest, die sie selbst erfolgreich anwendet.

Melde dich hier zum kostenlosen E-Mail-Kurs für Pinterest an.

 

 

 

 

 

Lies hier weitere Tipps zu Pinterest für Dein Unternehmen und zu Instagram, falls Du dort eher zu finden bist!

 

(Visited 138 times, 1 visits today)

2 Comments

  • Birgit | Travelsome Dezember 22, 2018 at 3:22 pm

    Ich bin zwar auf Pinterest, aber noch lange keine Prodfi damit. Daher bin ich gerade echt dankbar für die vielen Tipps!

    Danke und liebe Grüße
    Birgit

    Reply
    • Textwelle - Redaktion Dezember 22, 2018 at 3:47 pm

      Gerne! Macht Spaß! Probier mal! LG, Sirit

      Reply

Leave a Comment