Paris: Frankreichs Metropole ist elektromobil

In Paris ist man ganz einfach elektromobil unterwegs mit einem Rad oder Roller

Paris, Frankreich im März 2019: „Attendez – je vous montre comment on fait“: „Warten Sie – ich zeige Ihnen, wie man das macht“ sagt die ältere Dame. Sie zeigt uns welchen Bus Nummer zum Louvre wir nehmen müssen und wo er abfährt“ Mit schnellen Schritten und einigen Taschen bepackt huscht sie von der Metro durch die Bahnhofshalle.

Wir schaffen es kaum ihr zu folgen. Sie hat lange im Bahnhof gehaust, erzählt sie uns. Sie kennt jede Tür, auch die Hintertüren, jeden Gang und alle Schleichwege. Als ich sie frage wo sie jetzt wohnt grinst sie: „In einer kleinen Wohnung. Ich habe es geschafft. Da, dort drüben steigen sie in die 38. Grüßen Sie den Louvre von mir, ich war lange nicht dort“ lächelt sie uns zahnlos an und verschwindet mit einem Winken in der Menschenmenge.

Eine Begegnung wie ich sie mag. Sie zeigt mir, dass es viel leichter ist mit einem offenen Blick und ohne Furcht zu reisen.

Die Begegnung mit der älteren Dame wirkt nach. Schon oft hatte ich tolle, einfach menschliche Begegnungen.Und jetzt sogar auch mitten in der 2,2, Millionen Metropole Paris. Anziehungspunkt für alle Kulturen und Schmelztigel von Künstlern, Reichen und Armen. Die Hauptstadt Frankreichs  brodelt vor Leben.

 

Einen elektronischen Tretroller findet man per App - Lime, Go Flash oder Voi sind einige der Anbieter

Einfach unterwegs in Paris

Wer sich hinein wirft in diese faszinierende Stadt ist ebenso fasziniert wie einfach es ist von A nach B zu kommen. Einfacher geht es nicht. Um die Stadt von unterschiedlichen Seiten zu erleben machen Busse, Metros und neuerdings Elektro-Fahrräder und Roller einem das Leben leichter. Ob als Stadtplan zum Anfassen oder digital als App: verständlich und leicht lässt sich der Weg durch die vielen Straßen der französischen Metropole zu finden. Für mich waren folgende Apps besonders hilfreich:

Ist eine App für private Mietwagenbesitzer UND für Menschen, die von A nach B mit dem Auto brauchen. Mit der App „Uber“ buchst Du an jedem Standort Deine Fahrt, egal wohin. Die Preis der Fahrer sind günstiger als für eine normale Taxifahrt.

Mit dieser App kannst du immer und überall sehen wo Du bist und wo die nächsten Metro bzw. Bus Haltestellen sind. Sehr praktisch!

 

Öffnen, ran zoomen, sehen wo man ist und wohin welche Metro fährt. Kein zerrissener Stadtplan aus Papier, sondern einfach praktisch dieser digitale Metroplan.

 

Elektronmobilität ist in der Hauptstadt Frankreichs schon längst etabliert!

 

Zusätzlich kann sich der Tourist für kleines Geld bei einer der Elektromobilität-Apps registrieren. Einmal registriert werden einem die Standorte der Roller und Räder angezeigt. Ebenso sieht der Nutzer ob das Fahrzeug noch Akku hat oder eher nicht. Via QR-Code scannt man sich bei dem Roller oder Rad ein und schon geht’s los! Geniale Möglichkeit nicht nur umweltschonend in der Metropole unterwegs zu sein. Es macht einfach auch großen Spaß per Rad oder Elektroroller durch die Stadt zu düsen.

Beispiele für Anbieter von elektromobilen Fahrzeuge sind:

  • LIME: auch schon in Berlin und Frankfurt!
  • Go Flash
  • Voi: Start-up, was sich u.A. auch bereits in Stockholm, Madrid, Zaragoza und Malaga etabliert hat

 

Und natürlich sind die Elektro-Tretroller, Elektroroller und Räder auch bei uns in Deutschland auf dem Vormarsch! Registrieren, freischalten, aufsteigen und los.

 

Hast Du schon Erfahrungen mit diesen Elektrofahrzeugen gemacht? Wo und wie war das?

(Visited 29 times, 1 visits today)

No Comments

Leave a Comment