Bunte Türen, bunte Quallen, bunte Nordsee

Alle paar hundert Meter gibt es wieder eine nee Pollerreihe. Be Flut sind sie ganz mit Wasser zugedeckt. Bei Ebbe stehen sie komplett heraus.

Dicke Wolken hängen im Himmel. In der Ferne drehen sich eine Vielzahl Windräder. Sie stehen offshore, im Meer. Oder genauer gesagt: im See. Ein See der keiner ist. Oder doch? Die Nordsee ist von drei Seiten von Land umgeben. Die vierte Seite mündet im Norden des Atlantiks. Imposante Container Schiffe fahren dicht an der Küste entlang. Die Nordsee ist eines der am häufigsten und dichtesten befahrenen Meere der Welt. Jährlich durchqueren mehr als 30.000 Schiffe den Nord-Ostsee-Kanal.

 

 

Tanker fahren am Tag viele durch die Nordsee, kleinere wie riesengroße. Sie haben eine gewissen Faszination aber oft auch der Gedanke an die Verschmutzung, die sie mitbringen.

Ein dicker Tanker wälzt sich durch das kalte Wasser der Nordsee.

 

Ob den Menschen die vom Strand aus Fotos von den schwimmenden Riesen machen bewusst ist, wie umweltschädlich das ist? Giftige Chemikalien die im Schiffsanstrich sind, Abwasser, Abfälle und Schadstoffe aus Abgasen oder Ölverunreinigungen beeinträchtigen den Zustand der Meeresumwelt. Mehr als die gesamten Emissionen Deutschlands in 2012, d.h. 926 Millionen Tonnen CO2 landen durch den weltweiten Schiffsverkehr  in der Umwelt.

 


Über die Nordsee fliegen

Die Gleitschirmflieger kümmert das wenig. Sie machen ein paar Schritte, dann hüpfen sie den Hang hinunter. Der Wind weht direkt gegen die Dünen, wird nach oben gepresst und fängt die „Hangstarter“ auf. Hin und her gleiten sie an der Düne und genießen die Aussicht. Erholsam ist es schon, an der Nordsee.

 

Hin und her fliegen die Gleitschirm Flieger an der Düne direkt am Strand der Nordsee. Darunter stehen die Strand Buden in einer Reihe

Die Gleitschirm-Flieger starten auf der Düne und nutzen die Thermik im Wind.

 

Drachensteigen, spazieren gehen, sich ein heimisches Bier wie Jever, Flensburger oder Holsten gönnen: das macht Urlaubsstimmung. Gibt sich die Sonne ein Stelldichein, so werden auch die Strandstühle noch einmal aufgeklappt. In warme Decken eingewickelt lässt sich das Herbstwetter gut ertragen.

 


Strand -Buden sind wie kleine Häuschen

Alles was der geübte Besucher braucht lagert in den bunten Strand-Buden. Seite an Seite sind sie am hinteren Rand des Strandes aufgereiht . Individuell oder als Gruppe, unifarben oder mit unterschiedlichem Design … die Türen der Strandbuden bringen Farbe auf den Strand.

 

Sandburg am Nordsee Strand

Burgen buddeln ist wie Meditation, auch an der Nordsee.

 

Das Buddeln der ein oder anderen Sandburg macht zusätzlich warm. Und hat einen fast meditativen Effekt. Selbst wenn das Meer sich die Burg bei Flut holt, ist es ein gutes Gefühl. Und daran ändern auch die Quallen nichts. Sie gehören eher dazu, zum Meer des Nordens.

 

Eine Qualle am Strand der Nordsee ist keine Seltenheit. Es gibt sie in allen Größen und verschiedenen Varianten.

Eine Qualle ist immer eine Mischung aus etwas Ästhetischem und purem Quaddeligem.


 

Must haves für die Familien Nordsee-Packliste
  • Gummistiefel
  • Wetterfeste Kleidung
  • Mütze, Schal und Handschuhe
  • Dicke Socken
  • Schaufel, Ball und eventuell Bollerwagen
  • Drachen (zum Drachen steigen lassen)
  • beschichtete Picknick Decke, für ein nettes Strand Picknick, wenn das Wetter es erlaubt

Schöne Orte an der Nordsee gibt sowohl an der niederländischen als auch der belgischen Küste. Hier einige Vorschläge:

Weniger touristisch

 

Etwas touristischer

  • Knokke liegt in BELGIEN. Für mich ist es dort zu touristisch, auf der anderen Seite ist es für einen Urlaub mit Kind oder für Menschen, die gerne im Urlaub an unterschiedlichen Restaurants etc. essen gehen möchten perfekt!
  • De Haan ist ähnlich touristisch wie Knokke. Es ist ein Ort in BELGIEN mit viel Charme.
  • In den NIEDERLANDEN sind natürlich noch die Orte Renesse und Domburg zu erwähnen. Unterkünfte und Unternehmungsmöglichkeiten gibt es hier ausreichend!

 

(Visited 44 times, 1 visits today)

11 Kommentare

  • Silviu Februar 11, 2018 at 3:06 pm

    Hmm eigentlich war die Nordsee noch nie so richtig mein Ziel, aber durch deinen Beitrag bin etwas auf den Geschmack gekommen.

    Vielleicht starte ich ja mal einen Trip zur Nordsee. Danke für den tollen Beitrag.

    lg Silviu

    http://www.silviu-reghin.com

    Reply
    • Textwelle - Redaktion Februar 17, 2018 at 9:19 am

      Hallo Silviu! Es gibt Orte dort, wie Oostende oder Renesse, die sind nicht mein Ding. Aber Cadzand (zu Haifischzähne sammeln) oder Zoutelande finde ich sehr erholsam und schön! Danke Dir! LG!

      Reply
  • melanie Februar 13, 2018 at 7:40 am

    das hört sich total schön an! ich war noch nie an der Nordsee, eigentlich war ich noch nie in einer kälteren Jahreszeit überhaubt an einem Meer oder Gewässer, welches kein See in der Schweiz ist. Das Feeling kenne ich nur so aus Filmen und dieses Feeling gabst du mir mit deinem Beitrag.
    alles liebe
    <3 meli
    https://melslybeauty.wordpress.com/

    Reply
    • Textwelle - Redaktion Februar 13, 2018 at 1:44 pm

      Ah, danke! Ja mal dick anziehen, vor allem Mütze und Winddichte, dicke Jacke und los gehts. Wundervoll! Und Abends lecker essen gehen . Da schläft man wie im 7. Himmel. ;O).

      Reply
  • Michelle Februar 13, 2018 at 7:50 am

    Die Nordsee ist toll<3 Ich bin gerne am Strand, aber war bisher z.B. nur auf Spiekeroog, obwohl ich gar nicht so weit weg wohne.
    Und sobald die Quallen angespült werden, wir das am Strand spazieren immer ein kleiner Hürdenlauf.

    Viele Grüße aus Singapur!
    Michelle <3
    gowhereyourhearttellsyoutogo.wordpress.com

    Reply
    • Textwelle - Redaktion Februar 13, 2018 at 10:31 am

      Danke Michelle!

      Reply
    • Textwelle - Redaktion Februar 13, 2018 at 1:41 pm

      Ja, Quallen sind echt mega ekelig. Vor allem wenn man aus Versehen drauf tritt weil der Blick gerade gen Horizont schweift. Danke, Michelle!

      Reply
  • L❤ebe was ist Februar 13, 2018 at 8:19 am

    ich bi ja eher das Ostsee-Kind – schon immer geht’s im Sommer nach Hideensee 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    Reply
    • Textwelle - Redaktion Februar 13, 2018 at 10:30 am

      Hiddensee! Oh , muss ich mir mal näher anschauen! Danke again, Tina!

      Reply
  • Veronika Februar 13, 2018 at 10:40 am

    Auch wenn Deutschland seit einigen Jahren meine Wahlheimat ist, so war ich dennoch weder an der Nordsee, noch an der Ostsee bis jetzt… aber der Strand sieht toll aus!
    LG Veronika, von https://smilesnapandtravel.com/

    Reply
    • Textwelle - Redaktion Februar 13, 2018 at 1:43 pm

      Liebe Veronika! Ich empfehle Dir deHaan, wenn Du Trubel brauchst, oder Zoutelande, wenn Du ein kleineres Örtchen mit grandioser lokaler Bäckerei bevorzugst! 2 bis 3 Tage Seeluft in den Kopf, wirkt Wunder!

      Reply

Hinterlasse einen Kommentar