Strategien für ein positives, fokussiertes Mindset #13

Gute Texte brauchen eine gute Texterin!

Was bedeutet „Mindset“ und warum ist es so wichtig für unseren Erfolg? Gerade als Rookie unter den Selbständigen hüpft einem so mancher Fachbegriff über den Weg, gern in englischer Variante. Mindset zum Beispiel.

Mindset ist nichts anderes als eine „persönliche Programmierung“, eine innere Haltung. Dazu gehört alles, was uns ausmacht: Werte, Gedanken, Überzeugungen, Gewohnheiten und Erfahrungen.

Was wir sind, wer wir werden, wie wir reagieren, Dinge bewerten und auf sie zugehen ist die Summe unseres Mindsets.

Unser Mindset kann unseren persönlichen und

beruflichen Erfolg maßgeblich bestimmen.

 

Das Tolle ist: Du kannst dein Mindset – und damit dein Business – aktiv beeinflussen.

Ich zeige dir ein paar konkrete Strategien, die dir dabei helfen können, dich positiv zu stärken und zu fokussieren.

 

Der Kraftstoff für dein Mindset

Für etwas zu arbeiten, das du liebst und zu deinen Stärken passt, ist Leidenschaft.

Leidenschaft ist dein innerer Antrieb. Sie motiviert dich, unermüdlich dein Bestes zu geben – und so deine Ziele zu erreichen.

  • Wofür brennst du? Was ist deine Leidenschaft? Wo liegt dein Talent? Was macht dich besonders? Schreib es auf.
  • Nimm es zur Hand, wenn du an dir zweifelst!

 

Der berufliche Lebenslauf deckt sich oftmals nicht mit unserer Leidenschaft oder unseren (verborgenen) Talenten. Wenn du Probleme hast herauszufinden was dir liegt, entsinne dich darauf was dir Spaß macht und leichtfällt. Mit welchen Fragen kommen andere auf dich zu? Wofür schätzen sie dich besonders?

 

Klare Ziele sind deine Wegweiser

Werde dir über deine Ziele klar. Sie sind dein Wegweiser zum Erfolg.

  • Was genau willst du erreichen und warum? Nimm dir Zeit und schreibe die Antworten so detailliert wie möglich auf. Auch, bis wann du die Ziele erreichen möchtest. Die Notizen helfen dir fokussiert zu bleiben. Bedenke: Ziele sind nicht starr. Sie können sich ändern, aber auch neu justiert werden. Passe sie von daher gegebenenfalls an.
  • Gestalte dir ein Vision Board als Inspirations- & Motivationsquelle. Denke dabei völlig frei, als gäbe es keine limitierenden Grenzen.

Lass dich hierbei nicht durch die Meinung anderer beeinflussen. Es sind DEINE Ziele, es ist DEIN Weg!

 

Mindset ist eine Mischung aus Deinen Talenten, Zielen, Leidenschaften und Erfahrungen.

Investiere in deinen wichtigsten Mitarbeiter

Blicken wir der Wahrheit ins hässliche Glotzauge: Nobody is perfect!

Darum geht’s auch gar nicht. Jeder hat seine Schwächen. Wichtig ist, sie zu (er)kennen.

  • Was sind deine Schwächen? Welche solltest du stärken, um dein Ziel zu erreichen? Definiere und notiere sie.
  • Und dann: Bilde dich weiter!

Es gibt nichts, was du nicht lernen kannst! Dir stehen in der digitalen Welt unzählige Möglichkeiten offen. Investiere in dich und dein Business, es wird sich auszahlen!

 

Ein Wort verändert deine innere Haltung

Wenn du dir deiner Talente, Stärken und Ziele bewusst bist wird es Zeit, deine negativen Gedanken durch positive zu ersetzen.

Wie? Ein magisches Wort hilft dir dabei. Ersetze „Ich kann das nicht!“ durch „Ich kann das noch nicht!“ oder ein „Ich schaff das nicht“ durch ein „Ich schaff das noch nicht“.

Spürst du die veränderte Kraft der Aussage? Alles, was du noch nicht kannst, bleibt dennoch erreichbar. Die Tür bleibt geöffnet. Glaube an dich! Von deiner inneren Haltung hängt alles ab.

 

Du bist jeden Cent wert

Gerade Frauen verkaufen sich oft unter Wert. Hallo? Expertise, Talent, großartige Impulse gepaart mit Power, Mut und Einzigartigkeit sind wertvoll!

 

  • Wieviel bist du (dir) wert? Diese Frage ist wichtig, sie bezahlt deine Rechnungen.
  • Kalkuliere realistisch.
  • Lass dich nicht durch Mitbewerber verunsichern, die ihre Leistung zu Dumpingpreisen anbieten oder sich anderen (aus unternehmerischer Sicht) kostenlos zum Fraß vorwerfen. Es ist IHR selbstgewählter Preis, nicht deiner!

 

Wenn du dir über deinen Wert bewusst bist, wirst du diesen auch klar und selbstbewusst vertreten. Das wiederum zieht automatisch deinen Traumkunden an. Gleich und Gleich gesellt sich gern!

 

Nutze den Peer-Group-Effekt

Dein Umfeld gibt dir Rückhalt und Inspiration. Es spornt dich an und motiviert dich dranzubleiben, weiter an deinem Business zu arbeiten. Selbst, wenn es mal nicht so gut läuft. Nutze diese Kraftquelle.

  • Wer unterstützt dich? Wer ist für dich da, wenn du ihn brauchst? Wer gibt dir positive Energie?
  • Halte dich an zuverlässige, wohlwollende Freunde. Begrenze den Kontakt mit Personen, die dich demotivieren und klein halten wollen. Oder lass sie gänzlich los.

 

Du kannst die Menschen in deinem Umfeld

nicht verändern, aber du kannst verändern wer dich umgibt.

 

Wähle Menschen, die dir Gutes wollen, dich unterstützen und dir ehrliches Feedback geben.

 

Durch positive Impulse Erfolg ernten

Lächle, und die Welt lächelt zurück. Säe, und du wirst ernten. Es gibt noch viele solcher Sprüche. Alle haben eines gemeinsam: sie sind wahr. Die Wirkung ist einfach wie logisch:

 

  • Willst du Aufmerksamkeit? Schenke Aufmerksamkeit.
  • Möchtest du respektvoll behandelt werden? Behandle andere respektvoll.

 

Sei wertschätzend anderen gegenüber, und sie werden ebenso wertschätzend auf dich zugehen.  

Wie bekommt ich ein positives mindset ?

Großartige Idee brauchen mutige Menschen

Eine großartige Idee nur auf Papier, aber nie real ausprobiert zu haben, wird dich auf ewig verfolgen.

„Hätte ich nur!“ Tja, hätte hätte Fahrradkette. Mach! Komm ins TUN! Trau dich, hab keine Angst vor Fehlern! Es gibt keine Fehler- du sammelst Erfahrungen. Je mehr Erfahrungen du sammelst, desto sicherer wirst du.

  • Probiere Neues – du kannst nichts falsch machen.
  • Solltest du Umwege oder den ein oder anderen Schlenkerer machen: So what!? Es macht dich nur ortskundiger!

Überleg doch mal: Du kennst deine Stärken, hast klare Ziele und brennst für deine Leidenschaft. Was zur Hölle kann passieren? Wenn etwas nicht funktioniert, probier‘ es nochmal, nur anders. Sei wild, mutig und frei, als gäbe es kein Morgen.

 

Deine Zeit ist JETZT. Trau dich!

 

Mehr Motivation durch Zwischenziele

Gerade zu Beginn der Selbständigkeit gilt es tausend Dinge zu erledigen. Statt vor einem Berg von „To Do’s“ zu kapitulieren, baue dir eine Treppe mit realistischen Zwischenzielen. Erklimme Stufe für Stufe den Weg zu deinem persönlichen Ziel!

  • Was sind deine nächsten Schritte? Was willst du angehen? Priorisiere und notiere die to dos
  • Setze dir konkrete Deadlines (Datum!)
  • Speichere sie mit Erinnerungsfunktion in dein Handy

Starte durch! Du hast alles was du brauchst. Es beginnt immer mit dem ersten Schritt.

 


Über die Autorin

Texte schreiben will gelernt sein, deshalb gibt es gute Textagenturen

Claudia Rösner, Unternehmerin aus München, kümmert sich um alles, was TEXT hat oder braucht.

„Mit meiner letterfarm stehe ich für Nachhaltigkeit, Klarheit und Innovation. Ich möchte dem Kunden eine fundierte Basis an die Hand geben, auf der er selbständig aufbauen kann, anstatt das Rad ständig neu erfinden zu müssen.

Unverwechselbarer Inhalt, ohne Kundencharakter und Bedürfnisse der Zielgruppe aus den Augen zu verlieren. Auch verrückten Ideen Raum geben, neue Wege gehen.

Die Menschen wünschen sich heute mehr als „nur“ Information. Sie wollen Texte, die sie bewegen, interessieren, unterhalten und inspirieren. Genau das biete ich.“

Schreib mir gerne eine Email an claudia.roesner(at)letterfarm.de oder besuche meine Webseite Letterfarm,  Instagram, oder Facebook!!

Bildnachweis: www.unsplash.com (Photo by Kyle Glenn / Photo by Dan)


Schreibst Du Deine Texte selber und was gibst Du an Aufgaben ab?

Lies hier mehr zu „Geht nicht, gibt’s nicht„, „und Instagram erfolgreich angehst!

(Visited 163 times, 1 visits today)

21 Comments

  • FiosWelt Mai 10, 2019 at 12:53 pm

    Oh man, dieses unter Wert verkaufen kenne ich. Ich habe auch so schnell Selbstzweifel ob ich gut genug bin. Auf jeden Fall hast du da einen interessanten Post geschrieben.

    Liebe Grüße
    Fio

    Reply
    • Claudia Rösner Mai 12, 2019 at 1:32 pm

      Hallo Fio,
      ich danke dir von Herzen für dein Feedback.
      Ja, es ist nicht einfach. Aber wir sollten aufhören, uns selbst zu limitieren oder uns durch andere limitieren zu lassen.
      Ich denk mir: Wenn ich schon nicht an mich glaube, wie sollen es dann andere?
      Sich seiner Stärken und seiner Expertise bewusst sein und das dann mit Leidenschaft und Selbstbewusstsein nach Außen tragen.
      Glaub an dich!
      Liebe Grüße
      Claudia

      Reply
  • Elena Mai 10, 2019 at 8:45 pm

    Richtig toller Beitrag und sehr gut geschrieben.

    Schöne Grüße
    Elena
    https://elenasarah.com/

    Reply
    • Claudia Rösner Mai 12, 2019 at 1:36 pm

      Liebe Elena,
      vielen Dank! Es freut mich sehr, dass dir mein Artikel gefallen hat.
      Ich hoffe, du kannst auch für dich etwas davon anwenden.
      Herzliche Grüße
      Claudia

      Reply
  • Mo Mai 11, 2019 at 1:49 pm

    Liebe Sirit,

    wieder ein Beitrag von dir, bei dem ich so viel für mich selber mitnehmen kann. Einige „Hilfen“ habe ich auch schon für mich entdeckt, so versuche ich auch immer den Satz „Ich kann das nicht“ zu vermeiden.
    Aber die Idee mit der Besinnung auf die eigenen Stärken finde ich super.

    Liebe Grüße,
    Mo

    Reply
    • Claudia Rösner Mai 12, 2019 at 1:44 pm

      Hallo Mo,
      freut mich, dass dir mein Artikel gefällt, den ich Sirit als Gastbeitrag geschrieben habe.
      Ich finde es klasse, dass du schon einiges davon anwendest. Man kann sich nie genug selbst den Rücken stärken 🙂
      Herzliche Grüße
      Claudia

      Reply
  • WellSpa-Portal Online Magazin Mai 12, 2019 at 10:34 am

    Liebe Sirit,
    großartig geschrieben und so extrem motivierend.
    Struktur ist so wichtig und wenn man sich dann noch die Fähigkeit behält, auch mal rechts und links eine kleine Schleife aus der Struktur heraus zu gehen, dann wird es kreativ.
    Positiv nach vorne schauen, wertschätzen und das auch sich selbst.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Katja, die https://auszeitgeniesser.de

    Reply
    • Claudia Rösner Mai 14, 2019 at 7:32 pm

      Liebe Katja,
      dankeschön! Es freut mich, dass dir mein Artikel gefällt den ich bei Sirit als Gastbeitrag platzieren durfte.
      Genau. Struktur ist wichtig. Solange sie uns nicht erstarren lässt. Leben bedeutet auch Veränderung, flexibel und offen für Neues bleiben.
      Wertschätzung sich selbst und anderen gegenüber ist dabei sehr wichtig.
      Mein Motto lautet: Gutes kommt zu Gutem.
      Schauen wir mal, was Schönes auf uns zukommt. 😉
      Schönen Sonntag dir!
      Herzlichst
      Claudia

      Reply
  • Sandra Mai 12, 2019 at 11:23 am

    Ein wunderbarer Beitrag, den sich jeder einmal durchlesen sollten. Wir sind, was unsere Gedanken sind. Daran muss ich auch ab und an erinnert werden. Aber es klappt immer besser.
    Viele liebe Grüße an Dich
    Sandra

    Reply
    • Claudia Rösner Mai 14, 2019 at 7:37 pm

      Liebe Sandra,
      ich danke dir für dein Feedback!
      Klar, wir können nicht durchgehend auf rosa Glitzerwolken schweben. Unser Denken hat so eine unglaubliche Kraft, die sollten wir nutzen, um die beste Version unsererselbst zu sein. Jeder auf seine Weise.
      Herzliche Grüße
      Claudia

      Reply
  • Claudia Rösner Mai 12, 2019 at 1:51 pm

    Liebe Katja,
    dankeschön! Es freut mich, dass dir mein Artikel gefällt den ich bei Sirit als Gastbeitrag platzieren durfte.
    Genau. Struktur ist wichtig. Solange sie uns nicht erstarren lässt. Leben bedeutet auch Veränderung, flexibel und offen für Neues bleiben.
    Wertschätzung sich selbst und anderen gegenüber ist dabei sehr wichtig.
    Mein Motto lautet: Gutes kommt zu Gutem.
    Schauen wir mal, was Schönes auf uns zukommt. 😉
    Schönen Sonntag dir!
    Herzlichst
    Claudia

    Reply
  • Anja S. Mai 12, 2019 at 3:18 pm

    Das mit dem unterm Wert verkaufen kenne ich auch nur zu gut und will hier auch intensiv an mir arbeiten.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    Reply
    • Claudia Rösner Mai 14, 2019 at 7:40 pm

      Hallo Anja,
      sich dessen bewusst zu sein, ist der erste Schritt und mit dem ersten Schritt fängt alles an 🙂
      Glaub an dich!
      Liebe Grüße
      Claudia

      Reply
  • Carry Mai 12, 2019 at 3:59 pm

    Wieder mal ein klasse Beitrag den ich sehr gerne gelesen habe und viel mitnehmen konnte! Für mich sind Strukturen sehr wichtig, ohne fühle ich mich meist aufgeschmissen. Dennoch schaue ich auch mal abseits meiner Gewohnheiten nach links und rechts. So bleibt man immer „open minded“ und lernt andere Dinge zu schätzen.

    Reply
    • Claudia Rösner Mai 14, 2019 at 7:45 pm

      Hallo Carry,
      danke für Feedback, es freut mich sehr, dass dir mein Artikel gefällt und dir vor allem etwas geben konnte.
      Strukturen geben Sicherheit, flexibel auf Veränderungen reagieren zu können und sich für Neues interessieren ist super wichtig.
      Dein letzte Satz gefällt mir sehr – open minded bleiben und Dinge schätzen….schön….
      Liebe Grüße
      Claudia

      Reply
  • Carina Mai 12, 2019 at 5:03 pm

    Liebe Sirit!
    Du sagst es, manchmal kann ein Wort alles ändern. Ich vermeide „nicht“ in der Kommunikation zu vermeiden. Vergiss bitte nicht das und das mitzubringen, bedeutet, dass es fast immer vergessen wird.😉
    Außerdem ist „nicht“ so negativ – think pink und vieles geht leichter.
    LG
    Carina

    Reply
    • Claudia Rösner Mai 14, 2019 at 7:54 pm

      Liebe Carina,
      danke für dein tolles Feedback zu meinem Artikel, den ich als Gastbeitrag für Textwelle geschrieben habe.
      Ich habe mal gelesen, dass unser Hirn seines Erachtens nach unwichtige Füllwörter einfach streicht…es hört statt “ Vergess bitte nicht Milch mitzubringen“ streicht es und merkt sich „Vergess Milch mitzubringen“. Vielleicht erklärt es das von dir beschriebenen Phänomen 😉
      Pink ist eine sehr gute Farbe! <3
      In diesem Sinne bunte Grüße
      Claudia

      Reply
  • Anja Mai 13, 2019 at 6:12 am

    Eine sehr toller und interessanter Beitrag. Mir fällt es oft schwer meine Arbeit einzuschätzen und ich denke ich habe mich auch schon das ein oder andere mal unter wert verkauft.

    Viele liebe Grüße Anja

    Reply
    • Claudia Rösner Mai 14, 2019 at 7:57 pm

      Danke für dein Feedback, liebe Anja!
      Denke daran: das Beste an dir bist du! 🙂
      Schau, was du alles schon geschafft hast bisher – da kommt bestimmt einiges zusammen. Und dann: sei stolz auf dich!
      Herzliche Grüße
      Claudia

      Reply
  • Diana Mai 15, 2019 at 11:58 am

    Das sind tolle Tipps! Ich glaube ich muss noch viel an meinem Mindset arbeiten, da kommen deine Tipps gerade recht. Und das mit den Zwischenzielen sollte ich mir zu Herzen nehmen, damit die Hürde nicht mehr so groß erscheint.

    Liebe Grüße,
    Diana

    Reply
    • Claudia Mai 16, 2019 at 2:28 pm

      Hallo Diana,
      Danke dir. Mich freut es sehr, dass mein Artikel so positiv und offen angenommen wird. Vor allem dass du Impulse und einen konkreten Nutzen für dich selbst daraus ziehen konntest! Du wirst sehen, mit kleinen Schritten lässt es sich viel leichter herangehen.
      Liebe Grüße
      Claudia

      Reply

Kommentar hinterlassen